(14. Oktober 2018)

 

Regenstaufer Talent spielt mit dem VCO München in der Bayernliga

 

In der Saison 2018/19 lässt der Bayerische Volleyballverband seine Bayernauswahl-Spielerinnen der Jahrgänge 2004/05 als VCO München erstmals in der Bayernliga Nord antreten. Mit im Team ist auch die erst zwölfjährige Anna Wagner vom TB/ASV Regenstauf. Anna gehört seit der ersten Sichtung im Dezember 2016 zur Bayernauswahl und kann daher mit einem Doppelspielrecht für das Talentteam des BVV bei den Damen spielen. Das Nachwuchsteam nimmt am regulären Spielbetrieb teil, kann aber weder auf- noch absteigen. Für die gegnerischen Teams zählen die Punkte aber ganz normal.

 

Am vergangenen Wochenende standen die ersten beiden Spiele auf dem Plan. Die Auswärtsspiele in Zirndorf und Abensberg verlor das Team zwar jeweils 0:3. In teilweise hart umkämpften Ballwechseln konnten die Nachwuchsspie-lerinnen aber zeigen, dass sie gegen die zum Teil wesentlich älteren und entsprechend erfahreneren Gegnerinnen durchaus schon mithalten können. Im Spiel gegen Abensberg kam auch Anna (Nr. 6) zu ihrem ersten Einsatz als Zuspielerin in der Bayernliga und machte ihre Sache gut.

 

Die Heimspiele des VCO München finden alle in Regensburg in der Sporthalle der FOS/BOS in der Fort-Skelly-Str.31 statt. Der Eintritt ist frei und anfeuernde Gäste sind immer willkommen.

 

Die Termine:

 

Sa, 20.10.2018, 19:00 Uhr gegen Erlangen

So, 21.10.2018,. 14:00 Uhr gegen Marktredwitz

Sa, 24.11.2018, 19:00 Uhr gegen Bamberg

So, 25.11.2018, 14:00 Uhr gegen Bamberg

Fr, 18.01.2019, 19:30 Uhr gegen Regenstauf (!)

(29.09.2018)

 

Der "kleine Bayernpokal Volleyball",

das Sichtungsturnier für neuen Bayernauswahlen, fand Sonntag 23.09. in Schwaig statt. Dabei spielten je 6 Jun-gendoppel des Jahrganges 05/06 und je 6 Mädchen-doppel des Jahrganges 06/07 im Double Out Modus um den Turniersieg.

Mit dem zweiten Platz bei den Jungen und Platz drei bei den Mädels kann Bezirkssportwart Roy Nanka durchaus zufrieden sein. Vor großer Kulisse konnten sich die jungen Auswahlspieler/innen das erste Mal in ihrer erst begin-nenden Volleyballkarriere zeigen.

 

In den ersten Spielen begannen die Jungs noch leicht nervös, wussten sie doch noch nicht wie der Ablauf eines solchen Turniers aussieht. Nach ein paar gespielten Bällen standen sie jedoch voller Ehrgeiz und Spielfreude auf dem Feld und meisterten so die Vergleiche mit ihren Gegnern aus Ober-,Mittel- und Unterfranken. Mit einem vierten Platz erzielte das Team OPF 1, Phillip Brandl und Johannes Baier (beide TV Furth im Wald), die beste Platzierung unter den Oberpfälzern. Knapp dahinter folgten schon Johannes Helm (VC Amberg) und Saimon Pietrzynski (VC/TUS Hirschau) auf Rang fünf. Zwei neunte Plätze gab es für Jonas Herold (TB/ASV Regenstauf) und Jonas Stoiber (TV Furth im Wald) sowie Menas Vogl (VC Hohenfels/Parsberg) und Josef Wifling (VC Schwandorf). Der erste Platz ging an Tobias Bald (TV Fürth 1860) und Leon Kolla (TV Bad Windsheim) und auch die Gesamtwertung ging an Gastgeber Mittelfranken.

Zur Freude des Trainerduos Andreas Mühlbauer jun. und Nessrin El Hindi erhielten Phillip Brandl, Johannes Baier und Johannes Helm eine Einladung von Landestrainer Peter Meyndt zum Sichtungslehrgang in den "erweiterten Kader" der Bayernauswahl. Nächstes Ziel für die Oberpfälzer Auswahltrainer ist aus den Zweiergruppen eine Mannschaft (6:6) zu bilden, die beim nächsten "großen" Bayernpokal im April des kommenden Jahres gegen die Teams des Südens antreten muss.

 

Die Mädels reisten mit dem Ziel nach Schwaig, viel Spaß am Spiel zu haben, um jeden Ball zu kämpfen und als Team zusammenzuwachsen, was auf ganzer Linie gelang. Mussten sich drei Doppel zwar schon nach zwei Partien geschlagen geben, zeigten sie dennoch ihr Potential, Mia Ströhl (SV Hahnbach), Victoria Sima (VC Amberg), Annabel Titz (TSV Neutraubling), Veronika Wagner (VC Kallmünz/Burglengenfeld). Denkbar knapp verloren die Geschwister Leonie und Johanna Stuber vom TB/ASV Regenstauf ihre beiden Matches, wobei sie sich bis zum Schluss nicht aufgaben. Annika Haller (VG Sulzbach/Rosenberg) und Marie Lingauer (TB/ASV Regenstauf) zeigten, dass sie echte Spielertypen sind und errangen einen guten neunten Platz. Für die beiden an Top gesetzten Oberpfälzer Teams sollte es noch weiter nach vorne gehen. Amelie Wagner (FC Miltach) und Denise Tuchan (VG Sulzbach/Rosenberg) wackelten in Spiel 2 und mussten sich so durch mehrere Siege in den Gewinnerbaum des Double Out Turnieres zurückkämpfen, wo sie im Halbfinale auf das erste Oberpfalzteam Paulina Lutz und Lisa Winkler (beide vom TB/ASV Regenstauf), trafen. Diese spielten sich sehr souverän in die Runde der letzten Vier. Und auch im Halbfinale zeigten sie, dass sie zurecht an Position eins gesetzt waren. Amelie und Denise mussten sich zudem im kleinen Finale gegen die starken Mittelfränkinnen Caroline Lasbleiz (TV Großwelzheim) und Linda Kissner (TUS Frammersbach) geschlagen geben. Und auch das große Finale gegen Hannah Goller (TV Bad Windsheim) und Nina Hoefer (TSV Feucht) schien beim Spielstand von 16:19 schon fast verloren. Doch erneut spielten Lisa und Paulina ihre Klasse aus und drehten somit die Partie. Somit holte sich die Oberpfalz die Plätze eins, vier, neun und 17, was Rang drei hinter Unter- und Mittelfranken bedeutete.

Landestrainer Werner Kiermaier überreichte bei der Siegerehrung die Einladung zum Sichtungslehrgang der Bayernauswahl im Dezember an Paulina Lutz, Lisa Winkler, Denise Tuchan und Amelie Wagner, auch zur Freude der beiden Auswahltrainerinnen Anna Dotzler und Johanna Kreß.

 

(23.08.2018)

 

Oberpfalzauswahl in progress :)

 

Die Auswahltrainerinnen Anna Dotzler und Johanna Kreß luden zum ersten Auswahllehrgang  Jgh 05/06 weiblich in Hahnbach ein.

Mit dem Besuch des BVV Jugendwart Sigi Meier und Bezirksvorsitzendem Werner Schmitt sowie Bezirkssport-wart Roy Nanka wurde den Hoffnungsträgerinnen der Oberpfalz mit ihren Auswahltrainerinnen auch entspre-chende Wertschätzung gezeigt.

12 Spielerinnen werden dann am 23.09. in Schwaig die oberpfälzer Fahnen vertreten. Bis dahin haben die Auswahltrainerinnen wohl noch einigen schlechten Schlaf bis die Entscheidungen gefällt sind :) – optimistisch.