Saison 2018/2019

(16./17.02.2019)

 

U14 weiblich fährt als Nordbayerischer Meister zur Bayerischen

 

An diesem Wochenende fand die Nordbayerische Meisterschaft der weiblichen U14 in Frammersbach statt. Schon am Freitag machte sich daher das Team inkl. Trainer/-in in Richtung Unterfranken auf den Weg.

 

Am Samstag um 10:30 Uhr begannen nach einer kurzen Begrüßung die Spiele. Regenstauf war in der Gruppe mit dem TSV Feucht (2.MFR), dem TV Großwelzheim (2.UFR) und dem SC Memmelsdorf (1.OFR).

Der erste Gegner waren die Mädels des TSV Feucht: Nach einem souveränen 1. Satz (25:14), startete man schlecht mit 0:6 in den zweiten, konnte diesen aber dann doch umbie-gen und mit 25:15 für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel konnte der TV Großwelzheim sicher mit 2:0 besiegt werden. Das 3. Spiel gegen die Mädels aus Memmelsdorf ging ebenfalls mit 2:0 an Regenstauf.

 

Ergebnis der Vorrunde:

1. TB/ASV Regenstauf

2. TSV Feucht

3. TV Großwelzheim

4. SC Memmelsdorf

 

In der anderen Gruppe konnte sich die VG Sulzbach-Rosenberg, vor dem TV Bad Windsheim, dem TUS Fram-mersbach und den N.H. Young Volleys durchsetzen.

1. VG Sulzbach-Rosenberg

2. TV Bad Windsheim

3. TUS Frammersbach

4. N.H.Young Volleys

 

 

Als Erster in der Tabelle, konnte man sich anschauen, wer der Gegner für das  Halbfinale am nächsten Morgen werden würde. Entweder der TV Großwelzheim oder der TV Bad Windsheim. Nach einem spannenden Spiel gewann Bad Windsheim mit 2:1. Das andere HF hieß VG Sulzbach-Rosenberg gegen TSV Feucht.

 

Das Halbfinale am Sonntag gegen die Mädels aus Bad Windsheim begann mit sehr vielen Eigenfehlern auf Regenstaufer Seite, so dass der erste Satz verdient mit 17:25 verloren ging. Im zweiten Satz drehte sich das Blatt. Regenstauf war jetzt besser und konnte den Druck auf Bad Windsheim erhöhen. 25:14 hieß dann das Ergebnis.

Tie-Break!! Ungeliebt aber leider nicht zu verhindern.

Dieses Mal erwischte wieder Bad Windsheim den besseren Start nach 1:5 und 8:12 schien das Finale in weite Ferne gerückt. Aber der dritte Satz endet ja erst bei 15, also gaben beide Teams noch einmal alles. Und mit viel Kampfgeist und auch etwas Glück drehte Regenstauf den Satz doch noch und gewann mit 15:13.

Finale!

Nachdem sich Feucht gegen Sulzbach-Rosenberg durchsetzen konnte, kam es im Finale wieder zur Partie Regenstauf gegen Feucht.

Im Finale konnten sich die Regenstaufer Mädels von Beginn an einen kleinen Vorsprung erspielen, den sie bis zum Ende des Satzes halten konnten. 25:20 ging der Satz an Regenstauf.

Feucht wollte sich aber so leicht nicht geschlagen geben und kämpfte im zweiten Satz und versuchte Regenstauf noch ein-mal in Bedrängnis zu bringen. Es entwickelte sich ein sehr gutes Volleyballspiel mit vielen schönen Ballwechseln. Zum Ende hin setzte sich aber die druckvollere Spielweise unserer Mädels durch.

TB/ASV Regenstauf – TSV Feucht 2:0 (25:20; 25:20)

 

Ein Dank gilt dem Veranstalter des TUS Frammersbach für die perfekte Ausrichtung der Meisterschaft und die tolle Gastfreundschaft.

 

Für Regenstauf spielten: Marie Lingauer, Veronika Hofmann, Aurelia Richter, Lisa Winkler,  Johanna Stuber, Paulina Lutz und Leonie Stuber

 

Endtabelle:

 

1. TB/ASV Regenstauf

2. TSV Feucht

3. TV Bad Windsheim

4. VG Sulzbach-Rosenberg

5. TUS Frammersbach

6. TV Großwelzheim

7. SC Memmelsdorf

8. N.H. Young Volleys

 


(10.02.2019)

 

U13m hat sich als 4. Oberpfalzmeist er für die Nordbayr. MS qualifiziert.

 

U13m treibt Trainerin in den Wahnsinn!

verlieren, verlieren, verlieren.

Dann im entscheidenden Spiel:

Tiebreak 15:13 gewonnen,

somit 4. !

Puh!

 


 (10.02.2019)

Die Mädels der U13 werden 1. und 3. Oberpfalz Meister und fahren zur NordbayerischenMeisterschaft.

Ausführlicher Bericht folgt.


(03. Februar 2019)

 

*** 2x Meister und 2x Vize-Oberpfalzmeister ***

 

4 Teams gingen an diesem Wochenende an den Start um die Qualifikation zur Nordbayerischen zu erreichen - und ALLE 4 haben dies souverän geschafft.

Meister wurden die U20 Jungs und die U16 Mädels, Vizemeister die U20 Mädels und die U16 Jungs.

Damit erhöht sich die Zahl derer, die Regenstauf und die Oberpfalz in Nordbayern vertreten dürfen auf 8 Teams, denn bereits am vergangenen Sonntag wurden die U14 Jungs und Mädels Meister und die U18 Jungs und Mädels Vizemeister.

 


(03.02.2019)

 

U16 w wird Oberpfalzmeister

 

Die Regenstaufer U16 hatte am Sonntag die Oberpfalz-meisterschaft in Weiden zu bestreiten. Nach einer winterlichen Anfahrt musste die Mannschaft im ersten Spiel gegen TUS Schnaittenbach antreten. Nach einem klaren 2:0-Erfolg folgte im zweiten Spiel der Sieger der Nord Quali, der TB Weiden. In einem guten Spiel konnten sich die Mädels auch hier mit 2:0 durchsetzen.

Im Halbfinale war der Gegner der VC Amberg, ein ungefährdeter 2:0 Sieg sorgte für den Einzug ins Finale. Hier hieß der Gegner erneut TB Weiden.

Nachdem alle Lisa ins Skilager verabschiedet hatten, wollten sie aber trotzdem den Titel holen. Der erste Satz ging aber klar an Weiden und das Regenstaufer Team kam gar nicht ins Spiel. Das sollte sich aber im zweiten und dritten Satz wieder zu Gunsten von Regenstauf drehen. Mit mehr Selbstvertrauen und guter Stimmung wurde das Spiel gedreht und somit das Finale mit 2:1 gewonnen.

 

Es spielten: Judith Hederer, Hannah Balzer, Elisabeth Hofmann, Luisa Stuber, Lisa Winkler, Paulina Lutz, Lucy Riß und Anna Wagner.

 


(03.02.2019)

 

Nachwuchs-Cracks des TB/ASV werden souveräner Oberpfalzmeister

 

Regenstauf war an diesem Wochenende Ausrichter für das Finalturnier der ältesten Jungenklasse.

Extrem starker Schneefall führte zunächst zu einer leich-ten Verzögerung der diesjährigen Oberpfalzmeisterschaft der U20 männlich. Mit dem TSV Abensberg und VC Hohenfels-Parsberg waren 2 hochambitionierte Nach-wuchsteams am Start, die den mit Landesligaspielern gespickten Teams des VC Kallmünz-Burglengenfeld und des Gastgebers aus Regenstauf die anvisierte Teilnahme an der Nordbayerischen Meisterschaft möglichst schwer machen wollten.

Gleich im ersten Spiel zwischen Kallmünz und Regenstauf kam es zum Showdown, den die bereits Meisterschafts-erfahreneren Spieler aus Regenstauf mit einem klaren 2:0 für sich entscheiden konnten. Auch die weiteren beiden Spiele entschieden die Nachwuchsspieler aus Regenstauf mit jeweils 2:0 deutlich für sich und sicherten sich dadurch un-gefährdet die Teilnahme an der Nordbayerischen.

Kallmünz konnte die übrigen Spiele für sich entscheiden und fährt als Zweitplatzierter ebenfalls zur Nordbayerischen. Die beiden Teams aus Hohenfels-Parsberg und Abensberg hattenan diesem Wochenende trotz hervorragender Leistung das Nachsehen.

Dieses Turnier zeigte wieder einmal die tolle Nachwuchsarbeit der Oberpfälzer Vereine. Nach dem Duschen war aller-dings nochmal voller körperlicher Einsatz gefragt: um gemeinsam alle Autos von den Schneemassen zu befreien. Alle - egal woher- halfen zusammen. Mit diesem Engagement aller Jugendlichen und Eltern steht der Entwicklung des Ober-pfälzer Volleyballs wohl nichts mehr imWeg.

Danke an alle Spieler, Betreuer, Eltern und Helfer - für ein tolles Turnier.


(27.01.2019)

 

Regenstaufer U14 -Jungs werden verdient Oberpfalzmeister

 

Nach einer herausragend gespielten Kreismeisterschaft ohne Spiel-und Satzverlust, trat das Team um Mann-schaftsführer Jonas H. selbstbewusst in Amberg gegen die Mannschaften aus Hirschau und Weiden an.

 

Im Spiel gegen Hirschau brachten viele gute Aufschläge, wenig eigene Fehler und gute Angriffe schnell den erhoff-ten Sieg. Der aus der U13-Mannschaft nachnominierte Tim M. fügte sich dabei nahtlos ins Spielgeschehen ein und ersetzte den krankheitsbedingten Ausfall von Jonas R.

 

Das anschließende Spiel gegen den TB Weiden gestaltete sich etwas aufregender, da sich zahlreiche Fehler insbe-sondere beim Aufschlag einschlichen und so dem Gegner zum Gewinn des ersten Satzes verhalfen.

Im 2. Satz standen jedoch wieder die spielerischen Stärken der Regenstaufer Jungs und ein großartiger Zusammenhalt des Teams im Vordergrund. Zwar versuchten die Weidener durch viele kurz gespielte Bälle Lücken in der Regenstaufer Abwehr zu finden, aber diese Taktik wurde schnell durchschaut und im Gegenzug viele gute Angriffe gespielt und auch lange Ballwechsel zuverlässig gewonnen.

Im entscheidenden 3.Satz ließen Jonas, Severin, Anton und Tim von Anfang an nichts mehr anbrennen und gewannen letztendlich absolut verdient auch dieses Spiel und somit den Titel des 1. Oberpfalzmeisters, der eine schöne Ausgangslage bei der Nordbayerischen Meisterschaft am 16./17.2.19 beinhaltet.

 


Weibliche U18 des TB/ASV Regenstauf wird 2.Oberpfalzmeister

Am 20.01.19 hatten die Mädels der U18 zuhause ihre Oberpfalzmeisterschaft gegen die Mannschaften der SpVgg Hains-acker, TSV Neutraubling und des SV Hahnbach. Der Modus war jeder gegen jeden.

Im ersten Spiel konnte sich das Team gegen Hainsacker etwas zusammenspielen, da sie ja sonst in 3 verschiedenen Da-menteams spielen. Das Spiel war noch etwas wackelig, konnte aber sicher mit 2:0 gewonnen werden.

Im 2. Spiel ging es dann schon um die Teilnahme an der Nordbayerischen Meisterschaft gegen den TSV Neutraubling. Hier spielte die Mannschaft dann von Anfang an konzentriert und der Gegner konnte nur phasenweise dagegenhalten, sodass auch hier ein 2:0 Sieg verbucht werden konnte.

Mit der Qualifikation zur Nordbayerischen im Rücken, konnte also das Spiel gegen den Favoriten aus Hahnbach locker gespielt werden. Man versuchte den Gegner so gut es ging zu ärgern und zeigte, dass man immer wieder gut dagegenhalten konnte. Hahnbach setzte sich aber doch deutlich mit 2:0 durch und holte sich so den Titel.

Für die Regenstaufer Mädels geht es dann am 16./17.02.19 auf der Nordbayerischen Meisterschaft weiter.


(20.01.2019)

 

U14m beendet Kreisrunde ungeschlagen!

 

Vier holen einen Schönheitspreis,

Vier werden Meister in dem Kreis!

Die Gegner hatten nix zu lachen,

die Vier ließen es richtig krachen!!

 

So kann es weiter gehen:

bei der Oberpfalz-Meisterschaft der nächsten Sonntag in Amberg.



(13.01.2019)

 

U16 und U18 beenden Kreisrunde

 

Mit einem hervorragenden 2. Platz beendet die weibliche U16 ihre Kreisrundensaison 2018/2019. Die Mädels lieferten mit neun gewon-nenen und nur einem verlorenen Spiel ein sehr gutes Ergebnis ab. Lediglich gegen den Tabellenersten mussten sie sich geschlagen geben.

Auch die weibliche U18 Mannschaft sammelte in der Kreisrunde ihre Erfahrungen. Am Ende standen sie auf dem 4. Platz von sechs Teams. Leider konnten sie in diesem Jahr nicht an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen. Viele der Spielerinnen dürfen aber auch nächste Saison noch in dieser Altersklasse antreten, sodass es dann bestimmt positiver aussieht.


(13.01.2019)

 

1. und 3. Meister!

 

So beenden die beiden Teams der U12m die Kreisrunde. Dabei setzten die Mannschaften um ihre Kapitäne Rudi und Sebastian den selbstgewählten Schlachtruf "auf Sieg!" in den 2 bzw. 3 Spielen zu 100% um. Das Team um Rudi hatte dabei zwar die etwas schwereren Gegner, aber die erfahrenen Spieler Oscar und Magnus bewiesen starke Nerven und so erspielte sich das Team verdient zwei Siege und damit den 1. Platz der Kreismeisterschaft.

Erst Tabellenfünfter, dann drei Siege, jetzt 3. Kreismeister. Das gelang dem Team um Sebastian, das im 1. Satz des ersten Spiels die Trainerin mit herrlichem 3x-Spielen verzückte. Durch solide Aufschläge und relativ wenig Gegenwehr konnten schließlich drei verdiente Siege bejubelt werden.

Wie viel diese Siege wert sind, wird sich auf der Oberpfalz-Meisterschaft am 24.2.19 zeigen!


(13.01.2019)

 

U12 weiblich auf Bezirksrunde in Furth

 

Jugendrunde mit „Best of“ abgeschlossen

 

Unsere U12-Mädels haben heute ihren letzten Spieltag der diesjährigen Jugend-Liga mit einem tollen Ergebnis beendet. Alle Spiele wurden souverän gewonnen und wer die Teams am ersten Spieltag gesehen hatte, der war baff: Das war kein Pingpong-Aufschlag-und-Punktspiel mehr!!! (zumindest nicht von unsrer Seite)

Reihenweise wird inzwischen zweimal und auch dreimal gespielt, das sieht schon richtig nach Volleyball aus. Alle haben sich in dieser Saison enorm verbessert, das Pritschen und Baggern ist viiiel sicherer und gezielt und auch aus dem Laufen werden jetzt die Bälle erwischt. Und nicht nur das, die Mädels spielen diese Bälle inzwischen auch gezielt – und entspre-chend fies – in die Löcher ihrer Gegner. Und auch die Aufschläge sind nicht nur sicher, sondern rein, sogar schon einige Male von oben.

Das heißt also, die Qualifikationsrunde für die Meisterschaften kann jetzt kommen, wir sind vorbereitet und wenn dann auch noch unsere „Geheimwaffe“ Lintje dazukommt, werden wir bestimmt noch eine Schippe in der Oberpfalzmeister-schaft und womöglich auch in der Nordbayerischen drauflegen können.


(16. Dezember 2018)

 

Eine schöne Bescherung ...

 

... haben sich heute die U13-Jungs erspielt:

 

Drei Spiele - drei Siege.

 

Zwar zunächst etwas zu zaghaft gegen Furth im Wald. Aber laut-stark angefeuert und nervenstark im Tiebreak schließlich verdient gewonnen.Gegen Kallmünz viele gute Aufschläge und schön aus-gespielte Bälle, trotzdem ging es auch hier in den Tiebreak, der ebenfalls verdient gewonnen wurde.

 

Im dritten Spiel leisteten die Mädchen aus Riedenburg kaum Gegenwehr, so dass ein glatter 2:0-Sieg herauskam. Besonders bemerkens- und lobenswert war heute der große Teamzusammen-halt um Mannschaftskapitän Tim.

 

Da freut sich das Christkind ...

 

... und die Trainerin!


(09. Dezember 2018)

 

Advent, Advent,Team U12/1 verpennt!

 

Nämlich viele spielerische Möglichkeiten, unter deren Einsatz das Spiel gegen die Riedenburger Mädels be-stimmt nicht 0:2 geendet hätte.

Im Spiel gegen die Regenstauferinnen (Team 2) endlich die Besinnung: unter gutem Teamzusammenhalt, konzentrierten Aufschlägen und schönen Spielzügen gelang ein verdienter 2:1-Sieg.

 

 

Team U12/2 musste gegen die Regenstauferinnen (Team 1) "Federn" lassen. Gut, dass die Jungs und Assistenz-trainer Johannes ihre Nervenstärke bewahrten und dadurch 2:1 gewannen.
Im 2. Spiel ohne "Federlesen" ein glatter Sieg mit vielen guten Aufschlägen.

 

 

Bei beiden Teams war insgesamt aber noch viel zu wenig 3x-Spielen die Norm, am positivsten fiel hier und heute Tobias auf!


(02.12.2018)

 

Advent Advent, der Gegner rennt,

erst Kallmünz, dann Furth im Wald,

jedoch sehen wir sie wieder - bald.

 

Trotz eines schwachen Starts, der jedoch der ungewohn-ten Aufstellung geschuldet war, gewannen wir Satz 2 und 3 mit deutlichen Vorsprung gegen die Mannschaft aus Furth im Wald.

Nach einer Pause bezwangen wir auch Kallmünz/Burg-lengenfeld ohne Probleme. Dabei stach vor allem der erste Satz, in dem der Gegner einstellig blieb, besonders hervor.

 

Dieses Resultat bringt uns den sicheren und verdienten Titel ein, da wir somit die Saison mit nur einem verlore-nen Satz am letzten Spieltag beenden konnten.

 

Euere Jungs U16


Die U14 Mädels belegen in der Bezirksrunde SW Plätze 2 und 3

(25.11.2018)

 

Mit zwei Mannschaften starteten die Mädels des TB/ASV Regenstauf in der Bezirksrunde SW U14. Die Teams bestehen zum größten Teil noch aus dem jüngeren Jahrgang und sollten bei den Älteren Spielerfahrung sammeln.

An 4 Spieltagen verteilt von September bis November wurde in einer Gruppe von 9 Teams jeder gegen jeden der Sieger der Gruppe Südwest ermittelt.

Für Team 1 sprang dabei der 2. Platz heraus und sie mussten sich dabei nur den Jungs der U14 aus Regenstauf geschlagen geben.

Auch das zweite Team zeigte sehr gute Leistungen und kam auf den 3. Platz, wobei nur die Spiele gegen die Jungs und das 1. Team aus Regenstauf verloren gingen.

Die beiden Teams bestehen aus Marie Lingauer, Lotte Gradl, Lintje Klepatz, Sarah Anderle, Verena Thorandt, Katharina Schindler, Sophie Stangl, Leonie Stuber, Lintje Klepatz, Johanna Stuber, Leni Smolarczyk, Veronika Hofmann, Paula Fuchs und Franzi Weber.

Damit sind die Mädels gut gerüstet um auf den anstehenden Meisterschaften im neuen Jahr voll anzugreifen und hoffentlich auch überregional den ein oder anderen Podestplatz mit nach Hause zu bringen.

 

                                                   Punkte      Sätze

1 . TB/ASV Regenstauf m     16              16:0

2.  TB/ASV Regenstauf w     14              14:3

3. TB/ASV Regenstauf 2       12              13:5

4.  VC Kallmünz-Burgl. w     10              11:8

5.  TV Riedenburg w                8                9:8

6.  TSV Kareth-Lapper. w      4                6:12

7.  TSV Neutraubling w          4                4:13

8.  SV Burgweinting m            2                2:14

9.  TSV Deuerling w                 2               2:14


(18.11.2018)

 

U16 weiterhin ungeschlagen

 

Es war an einem Sonntag kurz vor der Adventszeit, der TB/ASVRegenstauf gastierte beim TV Furth im Wald. Das erste Match bestritt man auch gleich gegen die gastgeben-de Mannschaft.

In diesem Spiel mussten wir nur sicher spielen um ein 2:0 klar zu machen und das schafften wir auch.

Nach einem Spiel Pause und einem weiteren als Schieds-gericht ging es weiter mit dem Match gegenden den VC Schwandorf.

Hier zauberte der TBR wieder ein 2:0 hervor. Gegen unsere druckvollen und krassen Aufschläge konnten unser Gegner einfach keine Gegenwehr leisten.

Und so konnte die ganze Mannschaft gut gelaunt und mit zwei weiteren Siegen nach Hause fahren.

 


Großer Jugendspieltag in Regenstauf

(10. November 2018)

 

U12 Jungs (2 Teams), U12 Mädels (2 Teams), U14 Jungs -

Kampf auf 5 Feldern um die Kreismeisterschaft

(26.10.2018) 

 

Halloween-Cup 2018


(21. 10.2018)

 

Sonniger Spieltag für die Regenstaufer U16  in Parsberg. Das erste Spiel gegen VC Hohenfels-Parsberg verlief glatt mit einem Sieg von 2:0. Der erste Satz war hervorragend, der zweite Satz war noch besser , denn es gab zwei lange Aufschlagsserien von Fabian und Matthias. Das nächste Spiel war gegen Burglengenfeld . Das haben wir ungefährdet und mit einer Aufschlagsserie von Johannes (!) von 11 Punkten gewonnen.

U12 Jungs + Mädels starteN Furios in die neue Saison

(14. Oktober 2018)

 

Die Jungs und Mädels der U12 begannen heute ihre Volleyballkarriere mit ihrem allerersten Wettkampf in der Kreismeisterschaftsrunde.

Jeweils ein Mädel- und ein Jungs-Team fuhren dazu nach Wilting während das andere Mädel- und Jungs-Team zuhau-se die Gegner empfing.

Einen absoluten Traumstart konnten dabei die Buben hinlegen, ihnen gelang es, alle Spiele zu gewinnen und insgesamt 4 Siege einzufahren.

Mit dem Ziel, sich über jeden gelungenen Ballwechsel zu freuen, gaben sich die Mädels nicht zufrieden, auch sie konnten jeweils pro Team zumindest einen Sieg verbuchen und haben damit die Erwartungen fürs erste Mal deutlich übertroffen.

Und vor heimischem Publikum boten die kleinen Volleyballneulinge Spannung pur: Bei den Jungs endete ein Satz 29:31 und die Mädels spielten sogar bis 33:31, bevor sie ihren 1. Satz bejubeln konnten.

Nach diesen ersten Eindrücken vom Spieltag werden sich alle sicher mit noch mehr Ehrgeiz und vor allem zielgerichteter in die kommenden Trainingseinheiten stürzen, jetzt haben die Kids ja ein paar Erfahrungen gesammelt, wann, wo und wie man die Trainingsteile am besten brauchen kann…

 

Jugendausfahrt September 2018

 Jugendausfahrt 2018: ein voller Erfolg!!

 

Über 40 Kinder und Jugendliche nutzen das letzte Septemberwochenende zur Jugendausfahrt der Volleyballabteilung. Die Fahrt führte in die oberfränkische Stadt Hof, wo die Gruppe zusammen mit ihren Betreuern Kerstin und Jürgen, Met und Sandra B. in der Jugendherberge Quartier bezog.

Den Freitagabend ließen die Volleyballer ruhig ausklingen, da bereits am Samstagvormittag der erste Höhepunkt der von Kerstin Stuber federführend organisierten Ausfahrt auf dem Programm stand: ein Labyrinth! Hier war der Weg das Ziel, denn es galt nicht nur 4 versteckte Symbolstempel zu finden, sondern auch sich zahlreiche Bilder zu merken, um am Schluss eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Das Gewinnerteam Theresia, Luisa, Anna und Lisa erhielt sogar eine winzigkleine Belohnung.

Nachdem alle den Weg aus dem Labyrinth gefunden hatten und sich mit den mitgebrachten Lunchpaketen gestärkt hatten, erwartete die Sportler am nahe gelegenen Untreusee der Hit des Nachmittags: Drachenboot fahren. In die beiden Boote „Wicki“und „Halva“ stiegen nach einer kurzen Einweisung durch die Steuermänner Ulli und Phillip zuerst die zwei gewählten Trommlerinnen Hanna und Alicia ein und erklommen ihren wackligen Platz an der Bootsspitze. Dann folgten die restlichen Kids paarweise als Paddler. Jürgen und Met quetschten sich noch an Bord und schon ging es im Takt der Trommelschläge kreuz und quer über den See. Der Abschluss der Bootsfahrt bei strahlendem Sonnenschein war das Rennen. Angetrieben vom Takt der Trommlerinnen und den Anfeuerungsrufen der Steuermänner nahmen die Boote schnell Fahrt auf. Das Boot mit der leichtgewichtigen Met an Bord ging zunächst in Führung. Aber nach und nach schob sich das Boot mit dem kraftvoll mitpaddelnden Jürgen vorbei und fuhr schließlich den (verdienten) Sieg ein.

Der Tag endete mit der beliebten Disko, die musikalisch von den U16-Spielerinnen organisiert und in der tüchtig getanzt und mitgesungen wurde. Der von Leonie, Johanna, Veronika, Sophie und Anna aufgeführte Sketch „Deskreing ma scho wieda!“ erhielt verdienten Applaus.

Am Sonntag besuchten die Volleyballer als letztes Highlight der Ausfahrt den Kletterwald beim Untreusee. Die einen absolvierten die vielfältigen Parcours zwischen den Bäumen, während die anderen als „fliegende Füchse“ durch den Wald, über das Labyrinth und sogar über den See sausten.

Ausgepowert, aber glücklich wurden auf der Rückfahrt nach Regenstauf letzte Knabber- und Süßkramvorräte vernichtet, zwei Spieler genehmigten sich einen kleinen Schönheitsschlaf und so kamen die Ausflügler am späten Nachmittag nach Hause zurück.

 

Bericht von Sandra Bachfischer

Wenn Volleyballer auf's Wasser gehen. Teile der Regenstaufer Volleyballjugend duelliert sich bei einem Drachenboot-rennen auf dem Untreusee.

Jugendausfahrt 2018 die erste Raubtierfütterung ist am Laufen ...