•  26 Kinder- und Jugendteams (Mädchen und Jungen)
  •  Jede Altersklasse von 5 - 19 Jahre (mehr als 180 Kinder)
  •  20 Jahre: Projekt „Kleine Spiele“
  • 7 Schulsport Arbeitsgemeinschaften
  • Über 40 Trainingseinheiten wöchentlich
  • Wimpel für beste Jugendarbeit in Bayern
  • Eigene Jugend-Pokalrunde- „Jugend-Grand-Slam“
  • Spaß und Gemeinschaft
  • Fairness und Teamgeist
  • Integration und Kooperation
  • Selbständigkeit und Mitverantwortung
  • Intensive Zusammenarbeit mit Schulen
  • Sport unter pädagogischer Leitung
  • Alkoholfrei und rauchfrei
  • Training unter ärztlicher Kontrolle
  • Rückenschule mit Physiotherapeuten 

Kontinuierliche Jugendarbeit

…ist der Grundstein unseres Erfolgs. Viele Jugendspieler nutzen das Doppelspielrecht und spielen somit parallel zum Jugendspielbetrieb in einer Herren- bzw. Damenmannschaft mit.

Insgesamt 36 Jugendteams nehmen am Spielbetrieb teil. Betreut werden sie von vierzehn ausgebildeten Volleyballtrainern, sowie Nachwuchstrainern.

Unser Konzept überzeugt viele; so findet in Regenstauf ein regelmäßiges Stützpunkttraining statt. Jugendspieler aus einem Umkreis von bis zu 50 km nehmen am wöchentlichen Training teil.

Ganz vorn

Sowohl in der Oberpfalz, als auch in Bayern stehen wir damit ganz vorn - sportliche Erfolge bleiben damit natürlich auch nicht aus. Im Kreis Süd sind wir mit fast allen Jugendteams klar in Führung und auch im Bezirk stehen wir immer auf dem Treppchen. In den letzten Jahren schafften wir über hundertmal die Qualifikation zur Nordbayerischen Meisterschaft und sogar 81- mal die zur Bayerischen Meisterschaft. Höhepunkt war der Qualifikation der männlich A- und B-Jugend zur Deutschen Meisterschaft.

Beach-Volleyball

Auch beim Beachvolleyball gehören unsere Jugendlichen zu den Besten. Jedes Jahr erreichen wir Teilnahmen

an den Bayerischen Meisterschaften, auf Bezirksebene stehen unsere Teams regelmäßig auf dem Treppchen.             

Neben der volleyballspezifischen Ausbildung haben wir uns weitere Aufgaben gestellt:

Allgemeine sportliche Ausbildung

Die Kinder beginnen bei uns im Alter von 6-10 Jahren zunächst in unserer Vorbereitungsgruppe, den „Bambinis“ bzw. den „Minis“. Hier wird versucht, eine Brücke zwischen den „Kleinen Spielen“ mit variablen Regelwerk, zu den „Großen Sportspielen“ zu schaffen. Durch Lauf-, Rauf-, Kraft-, Geschicklichkeits- und viele variierende Ballspiele werden Voraussetzungen in Gewandtheit, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer geschaffen. Aber auch im weiteren „Volleyball-Leben“ legen wir viel Wert auf eine umfassende Grundausbildung. Während der wettkampffreien Zeit und in den Ferien organisieren wir sportliche Freizeitbetätigungen, wie z.B. Fitnesstraining, Schwimmen, Kegeln, Radeln, Minigolf, Tisch-Tennis, Badminton, usw.

Die Gesundheit unserer Jugendlichen, Profis und Senioren liegt uns sehr am Herzen

Von der U12 über die Erwachsenen bis hin zu den Senioren legen alle Trainer sehr viel Wert auf Rückenschule, d.h. Kraftübungen für Bauch und Rücken, die in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten entworfen wurden. Daneben werden die Jugendlichen von Anfang an zum richtigen Aufwärmen angeleitet. Fehlhaltungen, Herzprobleme, etc. werden frühzeitig erkannt, wodurch ein individuelles Training möglich wird.

Auf allen Veranstaltungen im Jugendbereich haben wir striktes Rauch- und Alkoholverbot! Von unseren fast 280 Aktiven rauchen deshalb weniger als 5%.

Mitbestimmung und Verantwortung der Jugendlichen

 

Bereits seit einigen Jahren, helfen immer mehr Jugendliche mit, die Kleinen unserer Abteilung zu betreuen und zu trainieren. Viele von Ihnen haben nun sogar Ihre eigenen Mannschaften, fahren mit ihnen auf Spieltage und übernehmen somit viel Verantwortung. Des Weiteren organisieren und unterstützen auch viele Jugendliche die Planung des alljährlichen Netto-Regental Cups. Sie können eigene Ideen einbringen, sich bei eigenen Aufgaben beweisen und lernen viel in den Bereichen Organisation, Hilfsbereitschaft, Flexibilität, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.